5 Gründe für das Freilernen und selbstbestimmte Bildung (Werbung)

von | 10. Dez, 2017 | Freies Lernen | 0 Kommentare

Du befindest dich hier: Home | Freies Lernen | 5 Gründe für das Freilernen und selbstbestimmte Bildung (Werbung)
Über uns
Wir sind Victoria, Chris und Liam und möchten euch von unserem Leben in Thailand, Deutschland und im Rest der Welt erzählen.

Verpasse keine News mehr!

Was euch bei unserem Newsletter erwartet: 

  • Regelmäßige Updates aus unserem Blog zu den Themen Reisen als Familie, Schulfrei
  • Insidertipps aus Thailand
  • Reisen mit Kind - Schulfrei leben - Frei Leben

Alle Neuigkeiten direkt in dein Postfach!

Ich hätte mir als Kind gewünscht, nicht jeden Tag zur Schule gehen zu müssen, selbst zu entscheiden, was, wann und wie lange ich heute lernen möchte, ohne Druck und Bewertung von anderen. All das ist beim sogenannten Freilernen möglich. In Deutschland ist dies, im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern, allerdings nicht erlaubt. Dabei ist die Alternative zum Schulsystem kein schlechter Grundgedanke. Warum? Das möchte ich dir in meinem Artikel erläutern.

WERBUNG: bei dem nachfolgenden Artikel handelt es sich um einen bezahlten Artikel!

Schulpflicht mit strengen Regeln, für manche Eltern keine Alternative

In Deutschland herrscht seit 1919 Schulpflicht. Für die meisten Eltern ist es gar keine Frage, dass ihre Kinder die Schule besuchen. Nicht aber für Eltern, die das sogenannte Freilernen bevorzugen. Dies kann ganz unterschiedliche Gründe haben: Die Kinder verweigern sich vehement der Schule, fühlen sich dort nicht wohl, die Eltern sind viel auf Reisen und lieben die Freiheit. Wie erleben viele Eltern und Kinder das derzeitige Schulsystem in Deutschland überhaupt? Aus vielen Blickwinkeln betrachtet ist dieses lediglich voller Regeln und Pflichten mit strikten Stundenplänen, kurzen Pausen, Lernen unter Druck und Zwang, kaum vorbereitend auf das spätere reale Leben und mit wenig Zeit für Familie und Hobbys. Die Kritik am jetzigen Schulsystem nimmt zu, Forderungen nach Veränderung werden lauter.

Vorteile des Freilernens

Trotz der Schulpflicht gibt es auch in Deutschland rund tausend freilernende Kinder. Deren Eltern müssen sich aber immer wieder mit den verärgerten Behörden auseinandersetzen und ihre Entscheidung rechtfertigen. Warum es den Eltern dieser Kampf dennoch wert ist, zeige ich dir in meinen 5 Gründen für das Freilernen:

  1. Selbstbestimmtes Lernen: Das Kind hat auch in jungen Jahren schon ein gewisses Selbstbestimmungsrecht. Es darf selbst entscheiden, was, wie und wo es heute lernen möchte und kann sich immer ein Thema heraussuchen, was es gerade wirklich interessiert – so bleibt das Erlernte auch langfristig im Kopf. Die Möglichkeiten für selbstbestimmtes Lernen sind dabei sehr vielfältig: Ob in der Natur, beim Museumsbesuch, beim alltäglichen Einkauf oder mit Freunden. Die mediale Unterstützung mit abwechslungsreichen Lernangeboten wie auf gut-erklaert.de, bietet zu unterschiedlichsten Fächern und Gebieten eine hervorragende Möglichkeit, auch komplexe Themen auf eigene Faust zu erkunden. Die Kinder lernen von ganz alleine und der natürliche Wissensdurst bleibt erhalten.
  2. Lernen ohne Druck und Zwang: Lernen ohne ständigen Leistungsdruck und Konkurrenzkampf ist für viele Kinder eine enorme Erleichterung. Schließlich spielt es zunächst keine Rolle, wie gut Gleichaltrige mit einem bestimmten Thema umgehen können – was zählt, ist nur die Zufriedenheit mit der eigenen Leistung. Oftmals kann gerade aus dieser Denkweise heraus eine weit größere Selbstmotivation entstehen, als sie das allgemeine Schulsystem vermittelt.
  3. Bedürfnisorientiertes Lernen: Viele Kinder kommen morgens kaum aus dem Bett und sind in den ersten Stunden in der Schule wenig aufnahmebereit. Für unbeschulte Kinder ist das hingegen kein Problem: Hier können die Eltern ganz individuell auf die Persönlichkeit ihrer Kinder eingehen. „Unterrichtsbeginn“ ist dabei eben erst zu jener Uhrzeit, zu der euer Kind auch tatsächlich lernbereit und fokussiert ist. Gleichzeitig lernt das Kind auch frühzeitig Eigenverantwortung und Selbstdisziplin kennen.
  4. Eigenen Lebensweg finden: Einen vorgegebenen Lebensweg gibt es für Freilerner nicht. Sie haben die Möglichkeit, sich in Ruhe zu entwickeln, ihre Interessen und Wünsche kennenzulernen und ihr Leben so zu gestalten, wie sie es sich vorstellen. Grenzen und Einschränkungen, in welcher Form auch immer, gibt es wenige. Wenn sich euer Kind beispielsweise für Kunst interessiert, dann kann es ganz nach eigenen Bedürfnissen einen Weg finden, um damit später seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können.
  5. Freiheit: Das Leben von freilernenden Kindern und deren Eltern ist voller Freiheiten. Sie können selbst über sich, ihre Zeit und ihren Lebensstil bestimmen. Natürlich muss das Grundeinkommen gesichert sein, doch die eigenen Maßstäbe und deren Umsetzung werden selbst entschieden. So gibt es natürlich auch deutlich mehr Möglichkeiten, Zeit mit der Familie zu verbringen – Zeit für zwischenmenschliche Beziehungen mit euren Liebsten ohne Hektik.

Agoda*
Booking.com*
Holt euch einen tollen Reiseführer für Thailand bei Amazon*

MARCO POLO Reiseführer Thailand: Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App & Update-Service
€ 12,99
MARCO POLO Reiseführer Thailand: Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App & Update-Service*
Jetzt auf Amazon kaufen*
Stefan Loose Reiseführer Thailand: mit Reiseatlas
€ 26,99
Stefan Loose Reiseführer Thailand: mit Reiseatlas*
Jetzt auf Amazon kaufen*
Lonely Planet Reiseführer Thailand (Lonely Planet Reiseführer Deutsch)
€ 26,99
Lonely Planet Reiseführer Thailand (Lonely Planet Reiseführer Deutsch)*
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten; Zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2018 um 13:17.
Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Legale Alternativen für die selbstbestimmte Bildung in Deutschland

Dir gefällt der Grundgedanke des Homeschooling? Du möchtest, dass deine Kinder auch in den Genuss kommen? Dann musst du entweder in ein Land ziehen, in dem das Freilernen erlaubt ist oder dich mit einem Kompromiss zufrieden geben: Denn auch in Deutschland gibt es einige Schulformen, die das Freilernen in unterschiedlichen Graden ermöglichen. Einige freie Schulen bieten zum Beispiel die Möglichkeit des zwanglosen Lernens mit vielen Freiräumen, wenig vorgegebenen Lerninhalten und ohne Leistungsbewertungen. Diese Schulform ist in Deutschland gestattet – freie Schulen dürfen allerdings keine staatlichen Abschlüsse vergeben und es müssen externe Prüfer in die Schulen berufen werden.

Eine weitere Alternative sind Schulen der Montessori- und Waldorfpädagogik. Hier wird ein Lernen ohne Leistungsdruck und Zwang in einem vorgegebenen Rahmen ebenfalls gestattet. Die Schüler können die vorgegebenen Lerninhalte deutlich freier bearbeiten und in den kleineren Klassenstufen gibt es noch keine Leistungsbewertungen.

Ähnliche Beiträge

WIL – Kinderkleidung*

30€ Airbnb Guthaben sichern*

TOP Kreditkarten für die Reise*

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto mit Kreditkarte

Santander 1PlusCard

Nutzungshinweis

Wir nutzen Cookies und Google Analytics zur bestmöglichen Bereitstellung, Auswertung und Optimierung unserer Dienste. Beim Besuch von NestingNomads.de wird dein Surfverhalten statistisch ausgewertet. Detaillierte Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung

Treffe eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Weitere Infos

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen - Danke von unserer Seite!:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies von Google Analytics.
  • Nur zwingend notwendige Cookies zulassen:
    Nur notwendige Cookies von dieser Webseite.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück