Pai / Thailand – 30+ Dinge, die du in Pai nicht verpassen solltest

von | 10. Feb, 2017 | Reisen - Tipps und Ziele | 39 Kommentare

Die Strände Thailands sind ein Traum, Bangkok ist aufregend und Chiang Mai bietet eine schöne Mischung von allem. Wir haben unser Herz aber an das ländliche Thailand verloren, einen kleinen Ort hinter den Bergen, nordwestlich von Chiang Mai. Ein Dorf, das nur schwer zu erreichen ist, 762 Kurven muss man hinter sich bringen oder wahlweise die Mutprobe bestehen, in ein Flugzeug mit nur 12 Sitzen zu steigen. Dieser wunderbare Ort heisst Pai und ist seit Jahren das, was wir am ehesten als „unser Zuhause“ bezeichnen möchten.

Update 2017: Wir haben unseren Ratgeber überarbeitet, um den Veränderung im Ort Rechnung zu tragen. Ein paar neue Adressen, einige sind weggefallen.

Man kennt Thailand erst, wenn man den Norden gesehen hat

Man hat keinen vollständigen Eindruck von Thailand bekommen, wenn man nicht im Norden war. Vor allem die Orte nördlich von Chiang Mai, hoch bis zur Burmesischen Grenze sind wunderschön und so ganz anders als der Süden oder Zentralthailand. Das liegt vor allem an der unterschiedlichen Landschaft.

  • Berge, die dicht mit Dschungel bewachsen sind
  • Passstraßen mit Serpentinen, die das Herz von Motorradfahrern hüpfen lassen
  • idyllische Seen und Flüsse als Lebensader und Gefahr bei Überschwemmungen in einem
  • tosende Wasserfälle, mit natürlichen Wasserrutschen

Hinzu kommt, dass die Menschen noch entspannter und freundlicher als im Süden sind. Das mag an dem weniger ausgeprägten Tourismus liegen, da es selbst an den touristischen Orten wie Chiang Mai lockerer zugeht als in den Touristenmekkas im Süden. Und was die so gelobte Thai-Küche anbelangt, diese ist hier vielleicht auf ihrem Höhepunkt und bietet viele Gerichte, die man anderswo in Thailand gar nicht bekommt, Khao Soi wäre da so ein Beispiel.

Gekommen um zu bleiben

Bei unserem ersten Thailandbesuch 2006 sind wir eher zufällig nach Pai gekommen. Drei Tage waren geplant, zwölf wurden es letztlich. Und auf unserem Rückweg von Australien vier Monate später kamen gleich nochmal sechs Wochen dazu. Seitdem werden es immer mehr. Inzwischen halten wir uns die meiste Zeit in Pai auf, sobald wir Deutschland verlassen, aktuell sind wir mit einer Unterbrechung von 6 Wochen wegen der Rauchsaison seit Anfang November und noch bis Juli hier.

Ein Geheimtipp ist es schon lange nicht mehr, strömen doch massenweise Besucher aus Thailand und aus der ganzen Welt hierher. Zum Glück kann man sagen, dass sich die meisten Touristen sehr ballen, sowohl zeitlich als auch örtlich. Die Hochsaison ist von Ende November bis Ende Januar, wenn es hier nachts sehr kalt wird, unter 10 Grad sind keine Seltenheit. All die vielen Leute, die dann kommen um zu erfahren, wie es ist zu frieren, halten sich im Ort und bei den Hauptsehenswürdigkeiten auf. Wir haben immer ein Haus, das ca. 15 Minuten vom Ort entfernt ist – und haben die Hochsaison nur bemerkt, wenn wir in den Ort gefahren sind, um unser Haus herum war immer Nebensaison.

Trotz der Beliebtheit ist Pai ein Ort der Ruhe für viele geblieben, und es kommen immer Neue Liebhaber hinzu. Es gibt Yogakurse und Yogaretreats, Meditiationsretreats, Reikikurse, Kochkurse oder ihr bleibt einfach nur entspannt in der Hängematte liegen, lest ein Buch und bewundert die Natur – so haben wir das auch gemacht, bevor wir ein Kind dabei hatten. Wer meint das reicht nicht aus, der kann aus vielen weiteren Angeboten wählen: Rafting auf dem Fluss, Bergdörfer besuchen, Elefanten besuchen und in heissen Quellen baden.

Wir leben hier immer wieder für Monate am Stück einen ganz normalen Alltag, der trotzdem so anders ist als zu Hause in München. Alles ist etwas entspannter, langsamer und einfacher. Die Seele kommt zur Ruhe und der Sinn des Lebens wird wieder etwas klarer. Ob mit Kind oder ohne, alleine oder in der Gruppe, hier findet jeder ziemlich schnell seinen Platz. Die meisten wollen gar nicht mehr weg, bleiben länger als geplant und kommen immer wieder.

Pai: Lage und Anreise

Pai liegt 130 Km entfernt von Chiang Mai und man benötigt ca. 3 Stunden Fahrzeit mit dem Auto oder Minibus. Die Straße windet sich auf ca. 70 km Strecke in über 700 Kurven serpentinenartig durch den Dschungel. Wem schnell übel wird, der hat keinen Spass bei der Fahrt, alle anderen können die damit verbundenen spektakulären Aussichten geniessen. Man kann aber auch fliegen, 12 Sitze hat das Flugzeug, 25 Minuten dauert der Flug und ist ein tolles Erlebnis!

Wenn man von Pai spricht ist meist das ganze Tal gemeint, in dem sich der Hauptort befindet. Es gibt noch einige weitere Orte, die zusammen das Pai Valley bilden. Es gibt eigentlich genau genommen nur 3 Wege aus dem Tal: Die 1095 nach Chiang Mai (ca. 3 Stunden), die 1095 nach Mae Hong Son (ca. 2,5 Stunden) und eine nur teilweise befestigte Straße durch den Dschungel nach Chiang Dao. Dazu kommen etliche Dschungelpfade und ein paar wenig genutzte Straßen.

Übersichtskarte mit allen erwähnten Tipps

Wenn man die Karte direkt bei Google anzeigen möchte einfach rechts oben klicken.

Essen und Trinken in Pai

Der Ort lebt von seinen zahlreichen Angeboten an individuellen Restaurants und Bars. Ob thailändisch, indisch, arabisch, italienisch oder mexikanisch, für jeden Geschmack findet sich das passende Essen, in zumeist guter Qualität.

Entweder ihr schlendert abends über die Walking Street und schnappt euch etwas von den zahlreichen günstigen Essensständen dort, besonders gute Stände gibt es in der Nebenstraße zwischen Tempel und Edible Jazz. Oder aber ihr folgt unserer Best of Liste für richtig gutes Essen und Trinken:

Hinweis zu den Öffnungszeiten: diese ändern sich oft, im Zweifel auf den Facebook Seiten der Lokale prüfen.

Restaurants und Bistros

Cafecito: Dustin und Nui bieten euch authentisches mexikanisches Essen, das auch dem gehobenen Anspruch gerecht wird. Seien es nun die Fish Tacos, Huevos Rancheros, die Torta (Sandwich) oder die marinierten Shii-Take Pilze als vegetarischem Fleischersatz, wir können alles auf der Speisekarte ausnahmslos empfehlen. Das liegt daran, dass wir oft mehrmals die Woche dort sind, und zwar nicht nur um unsere Freunde zu sehen. Mit den beiden waren wir auch vor einigen Jahren zwei Wochen zusammen auf Koh Chang und wurden dort königlich bekocht. Das ist natürlich kein Zufall, Dustin ist ausgebildeter Koch und ein Food-Fanatiker wie er im Buche steht. Er war auch verantwortlich für das Essen im Silhouette, dem wohl besten westlichen Restaurant der Stadt.

Nui ist ganz nebenbei eine der besten Bäckerinnen im Ort, die diesen mit Kuchen, selbst gemachten Bagels und vielem mehr beliefert. Ihr dürft euch die Backwaren also nicht entgehen lassen. Sie backt zwar erst seit vier Jahren, tut das aber mit soviel Hingabe und Talent, dass es eine wahre Freude ist, ausser für die Waage.

Nicht vergessen sollte man den Kaffee, der nebenan in der von Dustins Vater selbst gebauten Maschine geröstet wird. Besseren Cappuccino zu bekommen ist in ganz Thailand schwierig. Zu finden kurz vor der Fläche des Mittwochs-Markts, gegenüber der Fruitfactory.

Öffnungszeiten: 9:00 – 17:00, Donnerstag Ruhetag.

 

A Taste of Joy, ein neuer Stern am kulinarischen Himmel Pais. Die Besitzerin Joy ist eine Freundin von uns und die ehemalige Besitzerin des Edible Jazz. Aber sie hat sich mit ihrer neuen Kreation übertroffen, sowohl was die Atmosphäre als auch die Gerichte anbelangt. Das Banh Mi Sandwich mit selbstgemachter Pastete – ein Gedicht!

Öffnungszeiten: ca. 9:00 – 21:00, Sonntag Ruhetag.

Silhouettedas Restaurant des Nobelhotels Riverie Siam, hat sich in kürzester Zeit zum feinen Ausgehtipp der Einheimischen und Besucher entwickelt und ist inzwischen eine Institution im Ort. Das Menü wurde von Dustin, dem Inhaber des Cafecitos, entwickelt, das Personal anfänglich von ihm geschult und er hat dort zu Beginn auch selbst gekocht, inzwischen nur noch zu besonderen Anlässen. Hier findet man eine große Auswahl an guten Weinen und westlichem Essen. Unser Tipp: Das Chefs Board und alle Tapas.

Öffnungszeiten: ganztägig geöffnet, Frühstück ab 7:30, Mittagspause zwischen 15:30-17:30, abends bis 23:00 geöffnet

Chao Praya, gehört der Mama einer gute Freundin von uns, die Garküche ist ein Familienbetrieb. Die Mama kocht in der Küche und die 2 Töchter und der Sohn bedienen im Akkord die hohe Nachfrage der Einheimischen, die hier hauptsächlich ihr Essen mitnehmen. Es gibt aber auch Plätze zum vor Ort essen. Zubereitet werden ein hervorragendes Khao Ka Moo und Khao Man Gai sowie Nudelsuppen mit Fleischbällchen. Einfache thailändische Gerichte zu Spottpreisen und sehr lecker.

Öffnungszeiten: ab ca. 9:00 – ca. 14:30

Om Garden, sehr beliebt auch bei Familien, aufgrund der schönen Atmosphäre und dem guten Essen. Unser Liebling: Kao Soi Salad, die Kuchen und der Thai Tee. Früher musste man oft lange warten, inzwischen geht es super schnell!

Öffnungszeiten: 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Dienstags Ruhetag.

Pai Siam Bistro: Eine schöne Kombination aus Modeladen, Eiscafé und Restaurant mit gutem westlichen und thailändischen Essen und tollen Nachspeisen. Besonder empfehlen wir die Pizza: schmeckt und vor die große ist riesig, reicht locker für zwei. Bis 18:00 gibt es Pizza zum halben Preis!

Bigs CafeInmitten der Walking Street in einem kleinen quadratischen Holz-Sala bereitet für euch Big gute, herzhafte Burger, Sandwichs und Frühstück zu. Auch er ist gelernter Koch und hat schon in England gearbeitet. Es ist eine Freude, ihm beim Kochen zuzusehen.

Öffnungszeiten: 9:00 – 17:00, Sonntags meist Ruhetag

Boomelicious, benannt nach seinem Inhaber und Küchenchef Boom bietet in zentraler Lage der Walkingstreet ein umfangreiches Frühstück und Mittagessen. Vom Müsli, über Sandwich, Eggs Benedict oder Pasta sowie frisch gepressten Säften ist alles dabei.

Öffnungszeiten: ab 8:00 bis 17.00 Uhr

Barista Corazon, auch dieses kleine Café ist direkt in der Walkingstreet zu finden. Einer der ersten der morgens aufmacht und wirklich sehr guten Cappuccino zubereitet.

Öffnungszeiten: ab 7:00 Uhr bis spät abends

Pai Chan Cottage and Cuisine, eigentlich ist es ein Guesthouse mit Restaurantbereich. Neben leckeren Wraps, Bagels und Pfannkuchen ist die Inhaberin Aey aber im ganzen Ort für ihre authentische Thaiküche bekannt und beliebt. Ob das Panang Curry, Pad Kapao oder die Tom Yum Suppe, wir können alles empfehlen.

Öffnungszeiten: 10:00 – 17:00 Uhr Mittagspause 12:00 – 13:00 Uhr

Burger Queen, befindet sich auch im Innenstadtbereich nahe am Fluss. Hier gibt es wie der Name schon verrät Burger in vielen verschiedenen Varianten. Unser Tipp, der klassische Cheeseburger.

Chew Xin Jai – Chinese Vegan Restaurant, mittags gibt es ein sehr preiswertes Buffet, richtig gut ist auch das Essen á la Carte. Ob das Kürbiscurry oder die gelben Nudeln, geschmeckt hat uns bisher noch alles. Und alles ist vegan, schmeckt aber auch Nicht-Veganern wie uns.

Öffnungszeiten: bis 19:00 Uhr

Baan Benjarong, die Eltern vom Inhaber des Boomelicious führen ein Restaurant mit ausgezeichneter und wirklich empfehlenswerter Thailändischer Küche. Probiert den Bananaflower Salad und Mee Krob, knusprige Nudeln mit einer süßen Tamarindensoße. Leider ist der Service sehr eigen und man braucht etwas Glück, um überhaupt einen Tisch zu bekommen. Also Zeit einplanen und nicht schon sehr hungrig ankommen.

Öffnungszeiten: wechselnd, am besten vor Ort klären!

Lemon Thyme, in der Walkingstreet mit Boomelicious gelegen. In schöner Atmosphere und mit Blick auf das Treiben der Straße bietet dieses recht neue Restaurant lecker Sandwiches, Eggs Shakshuka und gutem Kaffee.

Öffnungszeiten: 8.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Muslim Stand für Mango Sticky Rice, die klassische Süßspeise Thailands gibt es in drei Ausführungen: schlecht, gut und hervorragend. Der beste Stand hierfür in Pai ist ein unauffälliger Stand im Muslimischen Teil der Walking Street. Eine Riesenportion für 50 Baht, da darf keiner meckern.

Bars & Nachtleben

Almost Famous, ist die richtige Wahl wenn man einen Cocktail möchte. Hier gibt es Mojitos in allen Variationen sowie einmal die Woche Quiz-Night.

C-Bar bzw. Noir Café, geführt von unserem Freund Ake, ist dies ein toller Platz um sich unter Einheimische zu mischen, der Musik zu lauschen und die vorbeigehenden Leute zu beobachten. Seit Ende 2016 ist seine Bar vorrübergehend vor dem Noir Café in der Walking Street vor der Brücke.

Yellow Sun Bar, selbe Straße wie die ersten 2 Bars. Hier trifft sich so ziemlich alles was nach 23.00 Uhr noch auf den Beinen ist.

Jikko Beer, importierte Biere und tolle Stimmung, mitten in der Walking Street. Großstadtfeeling in Pai

Why not? Bar, günstige Drinks, laute Musik und gute Stimmung.

Hotels und Guesthouses

Es wimmelt in Pai nur so von vielen schönen Unterkünften. Nachfolgend nennen wir die von uns ausgetesteten und für gut befundenen.

Pai Chan Cottage and Cuisineschöne klassische Holzbungalows in bester Lage, nahe zur Stadt aber trotzdem ruhig und mit schönem Ausblick. Inklusive Swimmingpool und leckerem Restaurant. Die Internetseite hat Chris vor ein paar Jahren gemacht, die besten Preise erhaltet ihr auch, wenn ihr direkt bei Aey anfragt. Und nachdem wir schon Monate am Stück dort waren gibt es auch viele Fotos von dort.

Pairadise*, ebenfalls nah zum Ort gelegen und mit schöner Aussicht. Inmitten der Anlage befindet sich ein herrlicher Schwimmteich.

Reverie Siam*, das wohl beste Hotel im Ort. In fast drei Jahren mit viel Liebe zum Detail gebaut, das beste Restaurant der Stadt gleich mit dabei. Die Poolanlage zieht sich durch den tropischen Garten und einige Zimmer bieten direkten Pool Zugang. Luxus pur.

Pai Porpeang*, schöne Anlage etwas ausserhalb mit Bungalows und Zimmern in verschiedenen Größen. Großer Bungalow mit zwei Schlafzimmern und 6 Betten (2 Doppel, 2 Einzel)

Chang Pai Resort*, große Auswahl von einfachen Bungalows bis hin zu Zimmern mit eigenem Jacuzzi auf dem Balkon – mit Aussicht! Etwas versteckt gelegen.

Unsere Freunde haben einige Häuser in Pai und Umgebung zu vermieten, von kleinen einfachen Bungalows bis zu großen Häusern. Das macht vor allem Sinn, wenn ihr länger bleiben wollt. Falls ihr Interesse daran habt könnt ihr uns gerne anschreiben, wir geben euch dann die Kontaktdaten.

In diesem Artikel von uns findest du noch mehr Vorschläge für schöne Unterkünfte in Pai.

Zimmer suchen bei Booking.com*

Booking.com

Zimmer suchen bei Agoda*

Aktivitäten und Sightseeing in Pai

Für alle die sich mit dem Ort und seinen Attraktionen näher bekannt machen wollen geben wir unsere erprobten Favoriten mit auf den Weg.

Der Pai Loop und seine Nebenarme. Um den Ort Pai und seine Nachbarorte führt eine Strasse im Kreis. Hier hat man wunderbare Ausblicke auf das Tal und Einblicke in das Leben der Einheimischen. Unbedingt solltet ihr auch die abzweigenden kleineren Strassen erkunden, es tun sich dabei noch einmal ganz neue Blicke auf das Tal auf. Ihr werdet so manches Juwel dabei finden.

Brücke im Reisefeld, einen schönen Spaziergang über eine Brücke, die sich über ein Reisfeld erstreckt. Idyllisch!

Pai Canyon, vor allem zum Sonnenuntergang einen Besuch wert. Sagen alle, denn wisst ihr was? Wir haben es in 11 Jahren noch nicht geschafft hinzugehen – die meisten sind innerhalb weniger TAge dort! Aber die Bilder sehen echt toll aus!

Pai Village Farm

Liam beim Alpaka füttern

Pai Village Farm, ist ein 2014 angelegtes Gelände, das vor allem Kinder begeistert. Dort stehen Alpakas, Schafe und Hasen, die man füttern kann. Eintritt kostet 60 Baht und 30 Baht für Kinder, die Futterkübel kosten 20 Baht.

Romance Pai, ist eine sehr große Anlage etwas ausserhalb gelegen. Dort gibt es ein Kaffee, Pferde, Schafe und vieles mehr was auf eine richtige Farm gehört. Milch kann man dort auch frisch kaufen, pasteurisiert und abgefüllt.

Chinese Village, ist sieben Kilometer von Pai entfernt in den Bergen gelegen. Hier gibt es ganzjährig heisse Maronis zu kaufen, Chinese Buns und vieles anderes leckeres zu essen und die chinesische Pagode zu bewundern. Haltet auch Ausschau nach dem leckeren Bio Obsteis aus der Truhe.

Mittwochsmarkt, findet auf einem eigenen Gelände am südlichen Ortsrand statt. Eine Großzahl fliegender Händler baut hier jede Woche ab dem frühen morgen bis zum späten Mittag ihre Stände auf. Viel Krempe lmit dabei, sollte man aber trotzdem gesehen haben.

Weisser Buddha

Aussicht auf Pai vom Weissen Buddha

Weisser Buddha, dieser Tempel ist eines der von weitem sichtbaren Wahrzeichen des Ortes. Hoch oben im Nachbarort Mae Hee ist er von vielen Plätzen zu sehen. Es führen ein paar Hundert Stufen bis ganz hinauf, der Blick von oben belohnt aber die Anstrengungen. Gerade zum Sonnenuntergang ist es wunderschön.

Wasserfälle gibt es auch hier einige zu bestaunen, wobei wir diese nicht unbedingt in der Trockenzeit empfehlen würden. Von Juli bis Januar sind sie wohl am schönsten. Empfehlenswert finden wir den Mae Yen und Mo Paeng.

Hotsprings, befinden sich 7 Kilometer vom Ort und sind ein Must-See, vor allem in der kalten Zeit ist es extrem wohltuend. Am schönsten finden wir das Pai Hotspring Spa Resort (Verfügbarkeit und Preise prüfen*) sowie den weiter weg gelegenen warmen Fluss, zu erreichen über die Straße nach Mae Hong Son.

Baan Kung Kang  (Verfügbarkeit und Preise prüfen*), ist ein Hotel mit großem Swimmingpool den man auch gegen Eintritt nutzen kann. Sehr schön gemacht und groß, Eintritt 50 Baht pro Person, Kinder 30 Baht.

Fluid Swimmingpool, ist das bekannteste öffentliche Schwimmbad, wenn ihr eine Abkühlung braucht. Hier gibt es auch Getränke, Essen, einen kleinen Fitnessbereich und eine Tischtennisplatte. Der Eintritt beträgt 50 Baht pro Person, Kinder kommen kostenlos rein.

Mehr Bademöglichkeiten haben wir in einem extra Artikel über Aktivitäten rund ums Wasser in Pai beschrieben.

Sonstiges in Pai

  • Wer sich selbst versorgt oder einfach nur interessiert ist, der sollte sich auf jeden Fall auch einmal den Vormittagsmarkt und den Nachmittagsmarkt anschauen. Praktische Supermärkte die auch westliche Wünsche erfüllen sind der Jam Sei und der Ninety Seven. Selbstgemachten Yoghurt könnt ihr in der Muslim Bakery kaufen, Chia Samen, Bio Shampoo, etc. gibt es bei Earth Tone.
  • Wer eine Tätowierung möchte dem empfehlen wir Go Kui und Poh Monkey Magic Tattoo. Hier haben wir schon einmal mehr darüber geschrieben.
  • Massage, muss auf jeden Fall soviel wie möglich sein wenn man in Thailand ist. Unser Lieblingsladen seit Jahren ist Relax Massage. Fragt nach P’Liau, P’Pan oder P’Manot. Noch ein kleiner Tipp, eine Thai Massage sollte immer mindestens 90 Minuten betragen um die volle Wirkung entfalten zu können.

Liam beim Friseur

Liam schaut kritischer als es nötig wäre

  • Wer einen Friseur benötigt, der tut sich in Asien oft recht schwer. Vor allem die Frauen sind da ja sehr empfindlich und das auch zu Recht. Von uns allen mehrfach getestet und für gut befunden ist der Muslim Friseur in der Strasse gegenüber der Polizeistation, 1. Soi nach links. Kostenpunkt: 40 Baht für Kinder, Erwachsene zwischen 100 und 150 Baht.
  • Bei Medizinischen Angelegenheiten, können wir eine Apotheke empfehlen. Es gibt zwei lokale Ärzte, von deren Kompetenz wir aber nicht unbedingt überzeugt sind. Ebenso gibt es einen Zahnarzt und ein Krankenhaus. Aber ganz ehrlich, wenn es ernst ist, ab damit nach Chiang Mai.
  • Das Angebot für Yoga Kurse wechselt laufend, einfach einmal rumfragen wenn ihr vor Ort seid. Bhud bietet mit ihrem Xhale Yoga Pai regelmäßig Wochenkurse an, die aber vorher gebucht werden müssen. Wer Zeit und Lust hat, wird hier eine wunderbare Erfahrung machen.
  • Mit eine Leihauto kann man die Gegend erkunden oder die Fahrt nach Chiang Mai selbst gestalten. Die einzigen Anbieter im Ort sind North Wheels sowie Kan Air am Flughafen. Beide bieten auch One-Way Mieten nach und von Chiang Mai an.

Ähnliche Beiträge

* = Affiliatelink

Bei Links, die mit einem * versehen sind handelt es sich um Affiliate Links. Warum, wieso und weshalb möchten wir euch gerne auf dieser Seite erklären.

Deine Plattform für Reiseinspiration

Verpasst keine Neuigkeiten mehr von uns

Fast geschafft - bitte bestätige deine Anmeldung in der Email, die wir dir gerade zugeschickt haben!