Was tun bei Flugausfall? Rechte beim Fliegen und wie man mit Flightright an seine Entschädigung kommt! (Werbung)

von | 7. Aug, 2018 | Reisen - Tipps und Ziele | 7 Kommentare

 

Du befindest dich hier: Home | Reisen - Tipps und Ziele | Was tun bei Flugausfall? Rechte beim Fliegen und wie man mit Flightright an seine Entschädigung kommt! (Werbung)

Werbung: der folgende Beitrag ist in Kooperation mit Flightright entstanden*

Mehr als 200 Millionen Flüge werden jährlich in Deutschland abgewickelt. Gerade zur Urlaubszeit ist Hochbetrieb an den Flughäfen und ein großer Teil der Fluggäste benötigt nach einem ersten langen Flug auch noch einen Anschlussflug oder eine Zugfahrt, um dann endlich am Ziel zu sein. Aber was ist eigentlich, wenn der Flug Verspätung hat? Dann steht dem Kunden in vielen Fällen eine Entschädigung zu und bei der Abwicklung kommt der Anbieter Flightright ins Spiel!

Anschlussflüge stellen oft ein Zeitproblem dar

Nicht jeder bucht mit einem Reiseveranstalter, mit den heutigen Möglichkeiten lässt sich das sehr gut alles selbst organisieren. Auch wir kümmern uns immer selbst um unsere Flüge nach Thailand oder in andere Länder. In Bangkok gelandet geht es für uns dann meist gleich weiter mit einem Inlandsflug nach Chiang Mai. Das bedeutet für uns, in Bangkok erst einmal durch die Immigration, die Koffer vom Laufband holen und dann wieder neu einchecken. Damit dies alles reibungslos klappt, bauen wir natürlich immer einen Zeitpuffer ein.

Über uns

Wir sind Victoria, Chris und Liam und möchten euch von unserem Leben in Thailand, Deutschland und im Rest der Welt erzählen.

Mehr über uns erfahren

Newsletter abonnieren!

Zu groß sollte der aber auch nicht sein, denn wer will schon Stundenlang am Flughafen auf den Weiterflug warten. Meistens klappt alles ganz gut, was aber wenn das Gepäck nicht ankommt, der erste Flug ausfällt oder massiv Verspätung hat, und dann kann es teuer und aufwendig werden. Auf einmal entstehen Kosten für einen neuen Flug und evtl. auch eine nicht eingeplante Hotelübernachtung zuzüglich Transfer.

Nun die gute Nachricht, ihr seid in solchen Fällen nicht ganz auf euch alleine gestellt. Ihr könnt es auf eigene Faust versuchen oder Flighright nutzen, die sich um eure Entschädigung kümmern. Flightright zeigt euch sehr einfach an, wieviel Geld in eurem speziellen Fall als Anspruch geltend gemacht werden kann und übernimmt die gesamte Abwicklung, sprich den lästigen Papierkram.

Flightright – der Marktführer bei Flugverspätungen und Flugausfall

Ganz unkompliziert könnt ihr auf der Website Flightright den Prozess für die Entschädigung in Auftrag geben.
Die Seite ist wirklich einfach zu bedienen, ihr benötigt lediglich die Flugnummer und das Datum. Dann klickt ihr euch weiter und beantwortet dabei einfache Fragen wie zum Beispiel:

  • Wurde der Flug gestrichen?
  • Was ist danach passiert seitens der Airline und wie ging es für euch weiter.

Bevor ihr endgültig eure benötigen persönlichen Daten zur Abwicklung eingebt, seht ihr schon welche Summe euch zusteht. Ihr wisst somit schnell und unkompliziert, ob es sich lohnt für euch diesen Service in Anspruch zu nehmen. Damit ihr euch direkt ein Bild von der Einfachheit machen könnt, haben wir ein paar Bilder vom Ablauf.

Flightright kümmert sich um den Rest

Einmal eingegeben, müsst ihr euch nicht mehr weiter kümmern sondern könnt entspannt euren Urlaub oder eure Reise genießen. Deshalb für uns ganz klar Daumen hoch für diesen Service. Denn wer von uns weiss schon an wen man sich für eine angemessene Entschädigung richten muss.

Kosten fallen übrigens gar keine für euch an. Wenn ihr eine Entschädigung bekommt, dann erhält Flightright 20-30% von der an euch ausgezahlten Summe.

Wie es der Zufall so will haben wir aktuell einen Fall für Flightright

Ihr müsst übrigens nicht weit fliegen um einmal so etwas zu erleben. Am 28. Juli 2018 war für viele Stunden Chaos am Münchner Flughafen, das Terminal 2 wurde gesperrt und tausende Fluggäste waren erst einmal gestrandet. Es war der 2. Ferientag in Bayern und man kann sich vorstellen was dort für ein Chaos ausgebrochen ist.

Viele Flüge konnten auch nach Stunden nicht mehr starten, Menschen haben am Flughafen in Feldbetten geschlafen, Koffer sind verloren gegangen und für viele hat dies mit Sicherheit noch Tage danach für Ärger gesorgt. Ein klein wenig Entspannung bringt es dann mit Sicherheit, wenn man wenigstens die finanzielle Zusatzbelastung ersetzt bekommt. Auch wir waren in der Familie betroffen, mit einem massiven Stress aufgrund eines gestrichenen Flugs und einem verloren gegangenen Koffer und deshalb kann ich euch Flightright auch aus persönlicher Erfahrung empfehlen.

Für euch zur Information: Dieser Artikel ist mit einem Link zu Flightright versehen, für den wir bezahlt wurden. Geschrieben wurde der Artikel von uns und inhaltlich gibt es keinerlei Beeinflussung durch Dritte.

Ähnliche Beiträge

WIL – Kinderkleidung*

30€ Airbnb Guthaben sichern*

TOP Kreditkarten für die Reise*