Unsere 10 Tipps für Songkran – 3 Mal Neujahr innerhalb von 4 Monaten

von | 27. Mrz, 2019 | Reisen - Tipps und Ziele | 19 Kommentare

Wer schreibt hier?

Wir sind Victoria, Chris und Liam und möchten euch von unserem Leben in Thailand, Deutschland und im Rest der Welt erzählen.

Mehr über uns

Update 2019: Was, wie, dreimal? Fragt ihr euch jetzt. Yep, genau das haben wir. Angefangen hat es am 1.1 mit dem uns vertrautem Neuen Jahr. Ab dem 27. Januar gab es dann das Chinesische Neue Jahr zu feiern und den Abschluss macht nun das Thailändische Neue Jahr vom 13.4. bis 15.4. Wem das noch nicht reicht, es gäbe da noch diverse Jahreswechsel der Lisu und von anderen indigenen Gruppen, die man feiern könnte.

 Willkommen im Neuen Jahr 2019 – oder 2562 in Thailand

Der westliche Jahreszähler springt für die meisten von uns am 31. Dezember eine Zahl weiter. In Thailand tut er das auch, allerdings haben wir hier nach dem Suriyakati-Kalender bereits das Jahr 2562. 1941 wurde der Neujahrstag vom 1.4. auf den 1.1 vorverlegt, das Jahr 2483 hatte dementsprechend nur 9 Monate. Was das für die Geburtstagskinder dazwischen hieß? Die wurden halt gleich zwei Jahre älter.

Chinesisches Neues Jahr- Das Jahr des Schweins

Seit dem 13. Jahrhundert haben sich Chinesen in Thailand niedergelassen. 14 % der Thailändischen Bevölkerung können sich heute Sinothailänder nennen. Das ist das Wort für chinesischstämmige Thailänder. 20% bis 40 % der Bevölkerung haben wenigstens teilweise chinesische Vorfahren, alles in allem ein beträchtlicher Anteil der Bevölkerung. Auffällig ist, dass immer weniger Thais Chinesisch beherrschen oder sich als Chinesen ansehen. Wir haben einmal unsere Freunde befragt und einige gaben an gar keine chinesischen Vorfahren zu haben, die meisten meinten, ca. 20% chinesischen Ursprungs zu sein.

So haben wir also im Februar des Schweins willkommen geheissen. Unsere Freunde vom Paichan Cottage geben hier jedes Jahr eine große Opfergabe an die Chinesischen Vorfahren. Es werden Enten geschlachtet, viel gebetet und natürlich laut geböllert. Praktischerweise dürfen die Tiere später von allen Anwesenden gegessen werden.

Thailändisches Neujahr, das Songkran Festival

Liam in voller Songkran Montour

Schutzbrille und Wasserpistole im Anschlag

Schon seit langem unser absoluter Favorit. Es wird nicht sinnlos geballert, sondern drei Tage lang (je nach Ort auch bis zu einer Woche) bis Sonnenuntergang mit Wasser gespritzt. Ursprünglich waren es nur traditionelle Waschungen der heiligen Buddha Statuen und die Handflächen der Älteren. Allgemein ist es eine Zeit der Säuberung und Neuerung. Viele Häuser werden geputzt, gute Vorsätze gefasst und die Eltern und Großeltern besucht, um Ihnen die Ehre zu erweisen, sowie Tempel aufgesucht. Mit der Zeit ist das Ganze etwas ausgeartet, nicht zuletzt auf Grund der vielen Touristen, die Thailand besuchen. Vom ursprünglichen „mit der Hand etwas Wasser verspritzen“ ist nämlich nicht mehr all zu viel übrig. Wer in großen Orten feiert wird sehen, das ist eine reine Straßenschlacht. Dabei erleben wir in Pai eine Light-Version des Festes, auf Koh  Phayam ist es sogar noch ruhiger und wird auch nur an einem einzigen Tag gefeiert. Die großen Städte wie Chiang Mai oder Bangkok befinden sich in diesen Tagen allerdings im absoluten Ausnahmezustand.

Agoda*

Booking.com*
Airbnb Guthaben sichern*

Krankenversicherung für Reisende

Wir nutzen seit 10 Jahren die Hanse Merkur und haben immer gute Erfahrungen gemacht. Und der Preis ist auch top!

In wenigen Wochen werden wir das 3. Mal Songkran am Meer erleben. Inzwischen wissen wir, es ist sehr entspannt und ruhig. Für unseren Geschmack absolut ausreichend, für manch Anderen könnte es aber durchaus enttäuschend sein. Im ersten Jahr gab es noch ziemlich viel Party am Pier, letztes Jahr  fanden sich schon kaum Teilnehmer für die Wasserschlacht. Dieses Jahr sind wir als Einzige in unserem Freundeskreis noch hier und werden es vermutlich nur am Strand mit den Kindern feiern.

Wie funktioniert das nun mit dem Wasser?

Vor jedem Haus und an Straßenecken postieren sich Gruppen von Menschen mit Wasserschlauch, gefüllten Wassereimern und Wasserpistolen. Abwechselnd werden nun vorbeikommende Fußgänger, Motorradfahrer oder Autos triefend nass gemacht oder die Nachbargruppe „bekämpft“. Nebenbei wird Musik gehört, gegessen und natürlich meist auch nicht zu knapp getrunken. Bei Sonnenuntergang herrscht Wasserstopp um sich zu regenerieren. Orte an denen das Fest über viele Tage gefeiert wird, können da schon ziemlich anstrengend werden.

Haben wir vor 4 Jahren dieses Fest noch im Haus abgewartet, so ist Liam schon lange mittendrin. Bewaffnet mit einer eigenen Wasserpistole ging es 2015 erst auf dem Roller durch den Ort, bevor wir am Strassenrand Stellung bezogen. Unser Wasserkrieger hat begeistert mitgespielt und wir hatten alle unseren Spass. Erst als uns langsam kalt wurde, haben wir uns zurückgezogen und den Tag im Pool ausklingen lassen. Das wiederholten wir dann noch die nächsten 2 Tage und dann reichte es auch wieder. 2016 haben wir das Wasserfest in Chiang Mai erleben dürfen und das ist schon noch mal eine ganz andere Hausnummer. Mit Kindern sollte man sich nicht unbedingt rund um den Wassergraben um die Altstadt befinden, da es dort wirklich sehr voll ist und keine Rücksicht mehr genommen werden kann. Da aber auch überall in der Stadt gefeiert wird findet jeder sein passendes Fleckchen. Die Thais sind wie immer aber vor allem auch in dieser Zeit unglaublich gastfreundlich und wir wurden immer mit offenen Armen eingeladen mit zu feiern.

Ein Thai Freund von uns befindet sich jedes Jahr auf einer zehntägigen Songkran Tour, die in Chiang Rai startet und über Bangkok nach Pattaya verläuft, insgesamt sind dann 10 Tage feiern angesagt, die Festivitäten finden nämlich je nach Region an unterschiedlichen Tagen statt.

Solltet ihr einmal zur Songkran Zeit in Thailand sein, geben wir euch folgendes mit auf den Weg.

10 Dinge die ihr über das Songkran Festival in Thailand wissen müsst

  1. Wasserpistolen und wasserdichte Beutel gibt es in dieser Zeit an jeder Ecke zu kaufen, nutzt sie.
  2. Handy, Kamera etc. daheim lassen oder wirklich sehr wasserdicht verpacken. Eine Plastiktüte in der Tasche hält den nicht so empfindlichen Inhalt weitestgehend trocken, vorausgesetzt sie ist richtig verschlossen. Ebenso wenn ihr Gepäck dabei habt weil ihr gerade erst wo ankommt oder wegfahrt. Wasserdicht verpacken und Ersatzklamotten bereithalten.
  3. Mädels, keine weissen T-Shirts und Hosen anziehen, das ist kein Wet-T-Shirt Contest auch wenn es manchmal so aussieht.
  4. Tuk Tuks und Songtaews halten euch nicht trocken!
  5. Spart euch jegliche Ausrede warum ihr nicht nass werden könnt, sie wird nichts bringen. Sollten euch die ersten 5 Leute verschonen, es kommt immer plötzlich einer von hinten mit einem vollen Eimer an.
  6. Was da so kalt war? EISWASSER, eine der Unarten der letzten Jahre. Der Geruch? Yasmin-Duft.
  7. Achtung beim Feiern und Trinken, in offene Plastikbecher kann das Schmutzwasser gelangen und das gibt richtig Bauchweh.
  8. Wenn ihr auf dem Roller oder Fahrrad seid, langsam fahren sonst besteht Sturzgefahr. Jedes Jahr sterben mehrere Hundert Menschen in diesen 3 Tagen, das immer im Hinterkopf behalten.
  9. Als Ausländer seid respektvoll gegenüber anderen, kein Wasser voll in das Gesicht. Ältere Menschen nur an den Füßen nass machen. Wenn ein trockener Thailänder auf euch zu kommt, dann wartet erstmal ab was die Einheimischen machen. Es gibt immer Ausnahmen, wie z.B. Menschen auf dem Weg zur Arbeit oder kleine Kinder.
  10. Abschliessende Regel: Wer raus geht wird nass. So einfach ist das.

Jetzt wünschen wir euch schon einmal viel Spaß und Happy New Year.

Wer schreibt hier?

Wir sind Victoria, Chris und Liam und möchten euch von unserem Leben in Thailand, Deutschland und im Rest der Welt erzählen.

Mehr über uns

Holt euch einen tollen Reiseführer für Thailand und viele andere Länder bei Amazon*
Lonely Planet Reiseführer Thailand (Lonely Planet Reiseführer Deutsch)
€ 26,99
Lonely Planet Reiseführer Thailand (Lonely Planet Reiseführer Deutsch)*
Jetzt auf Amazon kaufen*
Reiseführer Thailand - Der handliche Guide für Backpacker und Individualreisende: Bangkok & südliches Thailand, Rundreise Route, Reisetipps (inkl. Hoteltipps), Impressionen - über 100 Reisebilder
€ 13,49
Reiseführer Thailand - Der handliche Guide für Backpacker und Individualreisende: Bangkok & südliches Thailand, Rundreise Route, Reisetipps (inkl. Hoteltipps), Impressionen - über 100 Reisebilder*
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten; Zuletzt aktualisiert am 4. Mai 2020 um 06:06.
Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

19 Kommentare

  1. Geile Sache! Das Neujahrsfest steht noch auf meiner Liste. Ich hoffe ich kann es nächstes Jahr realisieren!
    Viel Spaß und Wasser marsch!

    Antworten
    • Ja das musst du auf jeden Fall einmal erleben, es wird dir bestimmt gefallen.

      Viele Grüße
      Victoria

      Antworten
  2. 3 Tage Wasserschlacht ? Das würde meinem Sohn riesig gefallen… ich glaube ich sollte meine Fühler beruflich mal nach Asien ausstrecken, komme da sonst nie hin… Frohes Neues, Eddy

    Antworten
  3. Das ist ja interessant! Ich wusste gar nicht, dass Thailand eine eigene Zeitrechnung hat. Und dass man den Jahresbeginn so nass feiert. Ich kann mir vorstellen, dass Kinder dabei einen Heidenspaß haben.

    Antworten
  4. Wer raus geht, wird nass :D Es hört sich nach einer schönen Tradition an und jeder Menge Spaß! Es ist bestimmt ein eindrückliches Erlebnis dort dabei zu sein. Mir gefällt besonders die Einleitung, mir war nicht bewusst, dass Thailand anders rechnet. So lernt man dazu ;)
    Viele Grüße, Kuno

    Antworten
  5. Wasserschlachten im großen Stil und das jede Jahr ordentlich gefeiert? Das ist für mich eine absolute Neuheit, welcher sich mit Thailand gar nicht auskennt.

    Macht doch mal ein Live Video oder Instagram Story beim nächsten Mal… ;-)

    Gruss Mario

    Antworten
  6. Das muss ich erleben! Ab sofort will ich doch nach Thailand, aber nur zum Neujahrsfest.

    Mal ehrlich, die Knallerei geht mir Silvester tierisch auf die Nerven, auch das Geheule einiger Mitmenschen, die ihr Geld sinnlos in die Luft geschossen haben und anschließend kein Geld mehr in der Tasche haben. OK Wasser ist Ende Dezember in Deutschland etwas kalt. Aber wesendlich billiger und vor allem weniger umweltbelastend. Ich bin für Wasserschlachten!!!!!

    Lieben Gruß Susanne

    Antworten
    • Hallo Susanne,

      wir stimmen dir da absolut zu. Es wäre echt wünschenswert wenn Deutschland das übernehmen würde. Aber ja, das Wetter ist ein echter Hinderungsgrund. Man könnte aber trotzdem die Knallerei sinnvoller gestalten in Form von einem großen organisierten Feuerwerk wie zum Beispiel Sydney das macht.

      Viele Grüße
      Chris

      Antworten
  7. Irre. Ich wusste weder, dass das thailändische Neujahr im April gefeiert wird, noch wie es gefeiert wird. Eine große Wasserschlacht finde ich, ist eine hervorragende Tradition. Da hätte ich auch meinen Spaß. Vielleicht können wir das nach Deutschland importieren? Dann aber gern in den July, wenn es hier auch mal warm ist;)

    Dann mal viel Spaß beim nass machen:)

    Liebe Grüße
    Nicole vom Reiseblog PASSENGER X

    Antworten
  8. Dass das immer so ausarten muss! ;-)
    In kleineren Orten ist das feucht-fröhliche Neujahrsfest sicher sehr spaßig. In den Trubel in Bangkok oder Chiang Mai müsste ich mich nicht begeben.

    LG
    Gina

    Antworten
  9. Wow! Ich befasse mich ja wirklich sehr viel mit allen Themen rund ums Reisen, andere Kulturen, Feste usw. Da ich aber Asien noch noch so richtig bereist habe, lese ich zum ersten Mal davon, dass die Zeitrechnung in Thailand komplett anders ist als in der westlichen Kultur und dass das Neujahrsfest so außergwöhnlich gefeiert wird. Ein toller Beitrag, der mein Allgemeinwissen wieder sehr bereichert :) LG aus Kärnten, Anita

    Antworten
  10. Wow, da ist was los…
    Klingt nach einer lustigen Sache und macht bestimmt jede Menge Spaß.
    Allerdings wäre es mir in Bangkok viel zu voll….
    LG Steffi

    Antworten
  11. Das klingt wirklich nach Spaß und Abkühlung! Ich bin absolut kein Silvester-Fan, da mir das alles ziemlich auf die Nerven geht. Aber das wäre in jedem Fall mal eine tolle neue Erfahrung :)

    Antworten
  12. „Wer raus geht wird nass. So einfach ist das“- Tolle Abschlussworte eures Beitrags :P Hab ich mal wieder was nützliches gelent! :) Klingt nach einer schönen Tradition und noch schöner dass die Thais diese bereitwillig mit Anderen teilen :)

    Als Kind wäre das auch MEIN Highlight gewesen :D

    Lieben Gruß aus dem auch nassen Holland :P

    Antworten
  13. Ihr Lieben,
    das klingt nicht nur sehr spannend sondern auch nass.
    Was mich persönlich allerdings abschrecken würde, sind die vielen Menschen. Das ist ja schlimmer als in München auf der Wiesn :-)
    Danke für die tolle Erklärung, es macht Lust das selbst einmal zu erleben.
    Liebe Grüße aus der Heimat
    Katja

    Antworten
    • Hallo Katja,

      je nach dem wo man feiert ist es nicht schlimm mit den Leuten. Klar in den großen Städten geht es wahnsinnig zu, man kann das aber auch echt meiden und in kleineren Orten feiern. Dort ist es dann wesentlich überschaubarer.

      Viele Grüße
      Chris

      Antworten
  14. Thailand muss schon wirklich toll sein – und gerade hast du mir auch noch die perfekte Reisezeit verraten. Momentan rückt das Land auf unserer Bucket List immer weiter nach oben :D

    Antworten
  15. Das sieht ja unglaublich voll aus, gerade in Bangkok! Da wäre für uns mit der Kleinen wahrscheinlich die Light-Variante in Pai am angenehmsten! :) Als Erwachsene ist Songkran bestimmt extrem lustig – bis auf das Eiswasser! Bäh!

    Antworten
  16. Diese Wasserschlacht wäre ja genau das richtige für mich, vor allem bei den Temperaturen. Ich habe Songkran in Sri Lanka erlebt, allerdings nennt man es dort Avurudu. Ist klassischer und ohne so eine Wasserschlacht. ;-)
    Verbloggt habe ich es auch: https://yummytravel.de/sri-lanka-neujahr-avurudu/

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Länderportrait Thailand - Von Reiseland Experten | Yummy Travel - […] https://www.nestingnomads.de/unsere-10-tipps-fuer-songkran/ […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.