Die Shisha Bar in Pai, es war einmal

von | 3. Dez, 2006 | Thailand 2006 | 0 Kommentare

Es war einmal eine Bar in Pai, die nannte sich Shisha Bar. Wenig überraschend gab es dort unter anderem Shishas und vieles mehr. Mittlerweile gibt es die Bar leider nicht mehr, wir möchten aber trotzdem davon erzählen.

Über uns

Wir sind Victoria, Chris und Liam und möchten euch von unserem Leben in Thailand, Deutschland und im Rest der Welt erzählen.

Mehr über uns erfahren

Schnell gab es eine abendliche Routine

Pai im Jahr 2006 war noch nicht so voll wie heute, 9 Jahre später. Es gab schon einige Bars, aber das mitteinander war noch viel mehr verbreitet als heute. Man verteilte sich auf ein oder zwei Bars, wenn diese um Mitternacht schliessen mussten ging man gesammelt zu einer der Alternativen, die eine längere Konzession hatte.

Agoda*

Booking.com*
25€ Airbnb Guthaben sichern*

Auslands Krankenversicherung für Langzeitreisende von
Hanse Merkur

Wir nutzen seit 10 Jahren die Hanse Merkur und haben immer gute Erfahrungen gemacht. Und der Preis ist auch top!

Unser erster Anlaufpunkt war fast jeden Abend die Shisha Bar (Retox) von Jim und Lyn. Dort konnte jeder der wollte an der Länderwertung für sein Land kämpfen, in Form von Alkohol trinken natürlich. Dank uns hatte Deutschland einen Sprung nach vorn in der Länderwertung der Shisha Bar gemacht. Aber nachdem wir immer noch recht weit weg waren von den führenden Nationen hatte ich (Chris) bei der Gelegenheit „beschlossen“, dass ich zumindest die Einzelwertung anführen wollte. Gesagt getan, Vici hat dank sechs Doppelten eine Silbermedaille und fünf Punkte abgestaubt! Und ich habe dank „Above and Beyond“, frei zu übersetzen mit „jenseits von gut und böse“, 20 Punkte gemacht und die Führung in der Einzelwertung übernommen – dazu waren immerhin 21 Doppelte nötig. Dort konnte ich mich trotz Abwesenheit auch knappe 6 Monate halten. Wir haben auch beide ein „Smashed at Shisha“ T-Shirt bekommen, aber schaut euch einfach die Bilder an, die wir am Tag danach gemacht haben. Ach so, falls jemand etwas anderes denken sollte: ich hab mich damals natürlich nur fürs Vaterland geopfert, sonst würde ich ja nie so viel trinken.

Wir haben hier einfach völlig ungezwungen eine schöne Zeit verbracht. Wir waren selten zuvor an einem Ort, an dem die Menschen so entspannt und ohne jeden Tunnelblick aufgetreten sind. Man konnte ganze Abende damit verbringen, Menschen und ihren faszinierenden Geschichten zuzuhören. Deshalb sind wir uns auch ziemlich sicher, dass wir nicht zum letzten Mal in Pai waren. Und wir können diesen herrlichen Ort jedem empfehlen, der nach Thailand kommt!